8 Regeln für totalen Stillstand

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on email
Share on print
Wie Sie in Ihrem Unternehmen garantiert dafür sorgen, dass sich nichts verändert, hat Prof. Dr. Kruse in einem humorvollen Video wunderbar auf den Punkt gebracht. Absolut sehenwert!

Image Source: iStock.com/AaronAmat

Die Anforderung, sich schnell an veränderte Bedingungen anzupassen, war nie größer für Unternehmen als heute. Und trotzdem tut sich in vielen Unternehmen nicht viel oder zumindest nicht in der erforderlichen Geschwindigkeit.

In seinem Klassiker „8 Regeln für totalen Stillstand“ hat Prof. Dr. Kruse humorvoll viele Wahrheiten auf den Punkt gebracht, die wir alle aus dem Alltag kennen. Ein Vortrag, den man sich nicht oft genug anschauen kann.

Die Regeln im Überblick:

  1. Führungskräfte sollten sich entweder komplett raushalten oder alles im Griff haben. Bewegen Sie sich immer in den Extremen.
  2. Diskussionen über Ziele und Inhalte möglicher Veränderungen sollten konsequent nur auf der informellen Ebene geführt werden. Machen Sie Gerüchte!
  3. Möglichste viele Aktivitäten sollten gleichzeitig angezettelt werden. Es ist für ständige Überforderung zu sorgen.
  4. Es sollte ein umfassender Wettbewerb ausgerufen werden. Jeder ist darauf hinzuweisen, dass bei Ihnen wirklich nur der Einsatzbereiteste überlebt.
  5. Es sollte stets ausdauernd und unnachgiebig nach den zentralen Verursachern von Problemen gesucht werden. Finden Sie heraus wer schuld ist.
  6. Es sollte auf keinen Fall öffentlich über den Sinn und Unsinn bestehender Regeln diskutiert werden. Fangen Sie bloss nicht an Ihre Parkplätze in Frage zu stellen.
  7. Beschlüsse sollten auf der formellen Ebene möglichst schnell konsensfähig sein, um dann informell ausgiebig in Frage gestellt zu werden. Sorgen Sie für schnelles Commitment.
  8. Die Veränderungsfähigkeit auf der Beschlussebene sollte stets größer sein als auf der Umsetzungsebene.

Christian Faulstich

Christian Faulstich

Geschäftsführender Gesellschafter/ Co-Founder
Faulstich & Rupp, freightalytics

Als ehemaliger Berater und Einkaufsleiter kenne ich die Herausforderungen strategischer Einkäufer aus erster Hand. Wenn ich nicht gerade Lösungen für diese erarbeite, schreibe ich zu Chancen der Digitalisierung im Einkauf, gebe praktische Tipps und diskutiere aktuelle Themen.

Christian Faulstich

Christian Faulstich

Geschäftsführender Gesellschafter/ Co-Founder
Faulstich & Rupp, freightalytics

Als ehemaliger Berater und Einkaufsleiter kenne ich die Herausforderungen strategischer Einkäufer aus erster Hand. Wenn ich nicht gerade Lösungen für diese erarbeite, schreibe ich zu Chancen der Digitalisierung im Einkauf, gebe praktische Tipps und diskutiere aktuelle Themen.

Über uns

Wir entwickeln Cloud Analytics Software für strategische Frachteinkäufer. Wir, das sind Christian Faulstich und Viktor Rupp, zwei „Einkaufsenthusiasten“ aus Fulda mit langjähriger Erfahrung und dem Ziel, die digitale Zukunft des Einkaufs mitzugestalten.  

In unserem Blog schreiben wir über aktuelle Einkaufsthemen, geben praktische Tipps und teilen unsere langjährige Erfahrung als Fach- und Führungskräfte im Einkauf.

Weitere Beiträge

Profitieren Sie im Frachteinkauf von Cloud Analytics!

Wie Sie neue Potenziale erschließen und gleichzeitig viel Zeit, Nerven und Kosten im Frachteinkauf sparen können, zeigen wir Ihnen gerne. 

Aufwändige Excel-Tabellen zeigen wir Ihnen nicht!